Öffentliches Recht

Redeker Sellner Dahs ist seit 1929 mit derzeit etwa 100 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an den Standorten Berlin, Bonn, Brüssel, Leipzig, London und München tätig. Wie kaum eine andere Kanzlei in Deutschland fokussieren wir uns auf das öffentliche Recht. Wir beraten seit vielen Jahren in politisch und wirtschaftlich bedeutsamen Angelegenheiten und kombinieren wissenschaftlichen Tiefgang mit hoher Kreativität.

Für den weiteren Ausbau unseres international renommierten Teams suchen wir zwei politisch interessierte und unternehmerisch denkende Rechtsanwältinnen oder Rechtsanwälte (mit oder ohne Berufserfahrung) für den Bereich

öffentliches Recht, insbesondere Verfassungs‑, Europa‑, Wirtschaftsverwaltungs‑ und Umweltrecht.

Wirken Sie bei uns an den bedeutenden Fragen unserer Zeit mit. Die Themen reichen von der Energiewende und großen Infrastrukturvorhaben über die Finanzmarkt‐ und Internetregulierung bis hin zum Brexit. Von Beginn an werden Sie an interessanten Mandaten arbeiten und regelmäßig Gerichtsverfahren u. a. vor dem Bundesverfassungsgericht, dem Europäischen Gerichtshof und dem Bundesverwaltungsgericht führen. Wir ermöglichen Ihnen eigenverantwortliches Arbeiten und unmittelbaren Mandantenkontakt.

Unsere Arbeit ist durch hohen Teamgeist und gegenseitiges Vertrauen geprägt. Wir bilden Sie gut aus, damit Sie sich als Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt profilieren können. Dazu bieten wir Ihnen mit Redeker Campus ein modulares Fortbildungsprogramm, das Sie auf Ihrem Karriereweg bei Redeker begleiten wird.

Wir erwarten möglichst mindestens ein mit „gut“ bestandenes Staatsexamen und eine weitgehend abgeschlossene Promotion. Eine Tätigkeit in Teilzeit auf der Grundlage eines flexiblen Arbeitszeitmodells ist möglich. Work‐Life‐Balance ist für uns kein Fremdwort.

Haben Sie Lust, Teil unseres außergewöhnlichen Teams zu werden? Dann sprechen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner

Markus Dierksmeier
Details ansehen

Dr. Markus Dierksmeier, LL.M.

kretschmann@redeker.de

Willy‑​Brandt‑​Allee 11
53113 Bonn
Tel.: +49 228 72625‐175
Fax: +49 228 72625‐99

Datenschutz‑​Hinweis

Wir bitten Sie, uns keine personenbezogenen Daten besonderer Kategorien im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DS‐GVO zu übermitteln, es sei denn, die Übermittlung derartiger Daten erscheint aus Ihrer Sicht zur Wahrnehmung Ihrer Rechte oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich.