Pressemitteilung
21.11.2011

Gernot Lehr erneut in Vorstand des Instituts für Europäisches Medienrecht e. V. (EMR) gewählt

Bonn, 21. November 2011. Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag (18.11.2011) hat das Institut für Europäisches Medienrecht e. V. Rechtsanwalt Gernot Lehr in seinem Vorstandsamt bestätigt. Lehr, Partner der Rechtsanwaltskanzlei Redeker Sellner Dahs, bringt sich bereits seit 1999 in die Vorstandsarbeit des Instituts ein.

Der renommierte Medienrechtler Lehr flankiert somit den neuen Vorsitzenden des Vorstands, Prof. Dr. Stephan Ory, Vorsitzender des Medienrates der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) und seine Stellvertreter Dr. Norbert Holzer, derzeit Verwaltungs‐ und Betriebsdirektor des SR sowie Dr. Jörg Ukrow, stellvertretender Direktor der LMS.

Darüber hinaus gehören dem neuen Vorstand Rechtsanwalt Helmut G. Bauer, Geschäftsführer der drd Digitalradio Deutschland GmbH, Köln, Thomas Kleist, Intendant des SR, Saarbrücken, Rechtsanwalt Reinhold Kopp, Berlin, Steffen Müller, Medienberater und Geschäftsführer der HKM Medien GmbH, Hannover, sowie Dr. Christopher Wolf, Leiter des Referates „Medienrecht, Medienpolitik und Medienstandort Saarland“ in der Saarländischen Staatskanzlei an.

Das Institut für Europäisches Medienrecht e. V. (EMR), Saarbrücken/Brüssel ist ein neutrales und unabhängiges Forschungs‐ und Beratungsinstitut. Es analysiert medienrechtliche Fragen unter besonderer Berücksichtigung europäischer Aspekte und eröffnet dadurch einen vertiefenden wissenschaftlichen Einblick in die rechtlichen Grundlagen des europäischen Medienrechts. Zu den zentralen Zielsetzungen des Instituts zählen das Ausrichten wissenschaftlicher Tagungen, die Befassung mit spezifischen Aufgabenstellungen durch Forschungsvorhaben und Gutachtenerstellung sowie Veröffentlichungen in verschiedenen Fachzeitschriften.

Download