Pressemitteilung
27.10.2014

Kanzlei des Jahres im Bereich „Wirtschaftsstrafrecht“

Juve Award für Redeker Sellner Dahs

Bonn, 27. Oktober 2014. Die Sozietät Redeker Sellner Dahs ist in diesem Jahr mit dem Juve Award im Bereich „Wirtschaftsstrafrecht“ ausgezeichnet worden. In der Begründung der Jury heißt es dazu: „Sie ist zurück. Lange hat Redeker Sellner Dahs, die einst im Strafrecht einen Ruf wie Donnerhall genoss, um die Nachfolge gerungen. Als fachlich exzellent galten die beiden Partner Prof. Dr. Heiko Lesch und Prof. Dr. Bernd Müssig schon lange, doch blieb das Feedback aus dem Markt stets ambivalent.
Juristisch ausgezeichnet, aber zu wissenschaftlich geprägt, zu wenig Biss, so der Tenor. Der Durchbruch gelang nun ausgerechnet mit dem Verfahren gegen Uriel Sharef, den einzigen ehemaligen Siemens‐Vorstand, der angeklagt wurde. Selbst Wettbewerber zollten der Praxis Respekt wegen der Konsequenz, mit der die Strafrechtler das Verfahren durchzogen. Die Kritik verstummte schnell. Dazu beigetragen haben auch die Vertretung im Sal.‐Oppenheim‐Komplex und – mit Abstrichen – das Verfahren gegen Ex‐Bundespräsidenten Christian Wulff, Letzteres ein Mandat, das zugleich Ergebnis der Zusammenarbeit mit der Medienpraxis innerhalb der Kanzlei war. Damit zeigt sich, dass die Kanzlei auf die für sie richtige Strategie gesetzt hat, nämlich die Individualverteidigung in den Fokus zu stellen. Die Zunahme von Hauptverhandlungen spielt dem Redeker‐Team nun in die Hände.
Das Krönchen setzte sie sich dann jedoch mit einem anders gelagerten Mandat auf, nämlich mit der Mandatierung durch Debeka, deren Datenbeschaffung derzeit von der Koblenzer Staatsanwaltschaft unter die Lupe genommen wird. Dies könnte der Eintritt in die Compliance‐Beratung sein.“

Das ausgezeichnete Team, bestehend aus Prof. Dr. Heiko Lesch, Prof. Dr. Bernd Müssig, Prof. Dr. Suzan Denise Hüttemann und Dr. Daniel Neuhöfer freut sich über die Würdigung seiner Leistungen in den vergangenen 12 Monaten.

„Wir freuen uns, als Kanzlei des Jahres von Juve ausgezeichnet worden zu sein und nehmen den Preis als Bestätigung für die engagierte und gute Arbeit, die wir auch im vergangenen Jahr in diesen Bereichen geleistet haben“, sagt Prof. Dr. Heiko Lesch, Wirtschaftsstrafrechtler und Partner der Sozietät.

Die Juve Awards werden jedes Jahr vom Juve Verlag, der unter anderem das jährliche Handbuch „Wirtschaftskanzleien” herausgibt, verliehen. Die Sozietät Redeker Sellner Dahs war bereits in verschiedenen Kategorien nominiert und gewann den Juve Award 2007 als „Kanzlei des Jahres für öffentliches Wirtschaftsrecht“.

Download