Pressemitteilung
19.08.2016

Juve nominiert Redeker Sellner Dahs als Kanzlei des Jahres im Bereich „Regulierte Industrien“

Bonn, 19. August 2016. Redeker Sellner Dahs steht erneut auf der Nominierungsliste für die Juve Awards, die dieses Jahr am 27. Oktober in der Alten Oper in Frankfurt verliehen werden. Ein weiteres Mal ist die Kanzlei für ihre Entwicklung im Bereich „Regulierte Industrien“ nominiert. Das mehr als 40köpfige und hochspezialisierte Team – darunter 15 Partner – freut sich über diese Würdigung seiner Leistungen in den vergangenen zwölf Monaten.

In der Kategorie „Regulierte Industrien“ zeichnet JUVE Kanzleien aus, die durch eine besonders dynamische Entwicklung in der öffentlich‐rechtlichen oder regulatorischen Beratung überzeugen – etwa in den Sektoren Energie, Gesundheit, Infrastruktur oder Finanzwesen. Hierzu können z. B. aufsichtsrechtlich heikle Themen im Banken‐ oder Versicherungssektor ebenso zählen wie die öffentlich‐ oder vergaberechtliche Beratung bei Infrastrukturprojekten oder die Arbeit zu marktprägenden Entwicklungen im Energie‐ oder Gesundheitssektor.

Der Juve Verlag, der unter anderem das jährliche Handbuch „Wirtschaftskanzleien“ herausgibt, zeichnet jedes Jahr Kanzleien aus, die in einem bestimmten Rechtsgebiet oder in einer bestimmten Region im Laufe des Jahres besonders auf sich aufmerksam gemacht haben. Die Sozietät Redeker Sellner Dahs war bereits in verschiedenen der insgesamt 18 Kategorien nominiert und gewann den Juve Award 2007 als „Kanzlei des Jahres für Öffentliches Wirtschaftsrecht“ und 2014 als „Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht“.

Download