Pressemitteilung
09.03.2018

Redeker Sellner Dahs führt neues Karrieremodell ein

Bonn, 9. März 2018. Die Sozietät Redeker Sellner Dahs hat zum Jahresbeginn 2018 ein neues Karrieremodell eingeführt, das den jungen Juristinnen und Juristen einen flexibleren Aufstieg ermöglichen wird. In diesem Zuge hebt die Kanzlei auch die Einstiegsgehälter für Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten auf 85.000 Euro an.

Die Berufseinsteiger starten als Associates und erreichen nach zwei bis drei Jahren mit dem Status Senior Associate die nächste Karriere‐ und Gehaltsstufe mit Bonuskomponente. Bis zur Karrierestufe des Counsel, der sozietätsintern dem Status eines Junior Partner entspricht, dauert es drei weitere Jahre, verbunden mit weiteren Gehaltssteigerungen. Nach insgesamt sieben bis acht Jahren steht die Entscheidung über die Aufnahme in die Partnerschaft an. Auch ohne Partnerernennung ist ein dauerhafter Verbleib in der Sozietät mit Counsel‐Status möglich. Elternzeiten finden im Karriereweg Berücksichtigung.

„Mit dem neuen Karrieremodell verkürzen wir die Karrierestufen. Wir geben den jungen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit, gesteckte Ziele schneller zu erreichen und ihre steigende Verantwortung in der Mandatsarbeit auch in einem früheren Stadium nach außen sichtbar zu machen“, erklärt Dr. Andreas Rosenfeld, im Managementausschuss zuständig für Nachwuchs und Personal, das neue Karrieremodell.

Begleitet wird das neue Karrieremodell durch das bereits im April 2017 eingeführte Fortbildungsprogramm „Redeker Campus“. In dem modular aufgebauten Programm werden Associates, Senior Associates und ab Januar 2018 auch Counsel auf ihrem Karriereweg mit professionellen Coachings begleitet. Auf der Agenda stehen Präsentation, Kommunikation, Networking & Akquise, Verhandlungsführung, Selbst‐ und Zeitmanagement, Konfliktmanagement sowie Personalführung.

Die Trainings decken wichtige Themen ab, die über die rein fachliche Ausbildung hinausgehen und für eine erfolgreiche anwaltliche Tätigkeit unerlässlich sind. Für Associates im 2. Berufsjahr geht es um Grundlagen der Kommunikation und das Thema Präsentation, für das 3./4. Berufsjahr um die Themen Networking/Akquise, Verhandlungsführung und Selbst‐/Zeitmanagement. Für die Kolleginnen und Kollegen ab dem 5. Jahr stehen die Bereiche Konfliktmanagement und Personalführung im Fokus.

Weitere Fortbildungsmöglichkeiten eröffnet auch die enge Kooperation mit der englisch‐amerikanischen Kanzlei Womble Bond Dickinson. In Secondments zu Dezernaten der Partnerkanzlei können Associates und Senior Associates internationale Erfahrungen machen, sowie ihre juristischen Kenntnisse und ihre sprachliches Know‐how erweitern.

Download