What connects us
is personality

The Konrad‐Redeker‐Stiftung — grant holders

Salm, L. (2017). Der Rechtsrahmen für die Errichtung von Pumpspeicherkraftwerken. Hamburg: Kovač.

Angelov, M. (2006). Vermögensbildung und unternehmerische Tätigkeit politischer Parteien. Berlin: Duncker & Humblot.

Aswege, H. (2016). Quantifizierung von Verfassungsrecht: Zahlenverwendung im Verfassungstext und Zahlengenerierung durch das Bundesverfassungsgericht im Spannungsfeld natur‐ und geisteswissenschaftlicher Rationalität. Berlin: Duncker & Humblot.

Beckmann, B. (2005). Der Wandel staatlicher Aufgabenwahrnehmung und seine rechtliche Bewältigung am Beispiel der vorhabenbezogenen Bebauungsplanung. Berlin: Duncker & Humblot.

Benvindo, J. (2010). On the Limits of Constitutional Adjudication: Deconstructing Balancing and Judicial Activism. Berlin: Springer.

Bovelet, C. (2011). Monopoldienstleistungskonzessionen unter beihilferechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und vergaberechtlichen Aspekten. Hamburg: Kovač.

Brost, L. (2016). Das Persönlichkeitsrecht von Minderjährigen: eine verfassungsrechtliche Betrachtung unter Berücksichtigung der besonderen Gefahren des Web 2.0. Hamburg: Kovač.

Bumke, Chr. (2004). Relative Rechtswidrigkeit: Systembildung und Binnendifferenzierung im Öffentlichen Recht. Tübingen: Mohr Siebeck.

Burkhardt, O. (2008). Die Einbindung privater Unternehmensberater in staatliche Entscheidungsprozesse. Berlin: Lit.

Böhme, M. (2009). Staatshaftung für fehlerhafte Bankenaufsicht nach deutschem und europäischem Recht. Baden‐Baden: Nomos.

Cornils, M. (2005). Die Ausgestaltung der Grundrechte: Untersuchungen zur Grundrechtsbindung des Ausgestaltungsgesetzgebers. Tübingen: Mohr Siebeck.

Dieterich, P. (2014). Systemgerechtigkeit und Kohärenz: legislative Einheit und Vielheit durch Verfassungs‐ und Unionsrecht. Berlin: Duncker & Humblot.

Englerth, M. (2010). Der beschränkt rationale Verbrecher: behavioral economics in der Kriminologie. Berlin: Lit.

Hecker, M. (2010). Business Improvement Districts in Deutschland. Berlin: Duncker & Humblot.

Hermstrüwer, Y. (2016). Informationelle Selbstgefährdung: zur rechtsfunktionalen, spieltheoretischen und empirischen Rationalität der datenschutzrechtlichen Einwilligung und des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung. Tübingen: Mohr Siebeck.

Hurst, M. (2005). Optionsspielräume Privater im Kreislaufwirtschafts‐ und Abfallrecht. Cologne: Heymanns.

Jung, H. (2012). Rechtserkenntnis und Rechtsfortbildung im Völkergewohnheitsrecht: das Verhältnis zwischen Methodik und Rechtsquellenlehre. Göttingen: V&R unipress.

Karrenstein, F. (2016). Errichtung und Betrieb von Erdgasspeichern in unterirdischen Hohlraumstrukturen: Untersuchungen zu den anlagenrechtlichen Anforderungen an Erdgasspeicher unter besonderer Berücksichtigung des Bergrechts. Tübingen: Mohr Siebeck.

Kersten, J. (2004). Das Klonen von Menschen: eine verfassungs‐, europa‐ und völkerrechtliche Kritik. Tübingen: Mohr Siebeck.

Kirchhof, G. (2005). Die Erfüllungspflichten des Arbeitgebers in Lohnsteuerverfahren: Freiheit von Arbeitszwang und Berufsfreiheit als Grenzen der Quellenbesteuerung, der Indienstnahme, der Privatisierung – zugleich ein Beitrag zur Grundrechtsdogmatik und zur Deregulierung. Berlin: Duncker & Humblot.

Knop, K. (2008). Verschuldung im Mehrebenensystem. Baden‐Baden: Nomos.

Krüger, P. (2016). Transparenzverlust durch Wahl privater Rechtsformen? Privatrechtlich organisierte Unternehmen der öffentlichen Hand als Adressaten öffentlich‐rechtlicher Informationszugangsansprüche. Berlin: BWV.

Kühne, R. (2013). Der Schutz der Verschwiegenheit von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Notaren vor strafprozessualen Ermittlungsmaßnahmen. Baden‐Baden: Nomos.

Last, Chr. (2008). Garantie wirksamen Rechtsschutzes gegen Maßnahmen der Europäischen Union. Tübingen: Mohr Siebeck.

Lenski, S. (2007). Personenbezogene Massenkommunikation als verfassungsrechtliches Problem: das allgemeine Persönlichkeitsrecht in Konflikt mit Medien, Kunst und Wissenschaft. Berlin: Duncker & Humblot.

Liu, G. (2013). Moderne politische Repräsentation und die Stellung der Parteien. Berlin: Duncker & Humblot.

Merk, S. (2012). Recht der gaswirtschaftlichen Netzregulierung: der Zugang zu den Gasversorgungsnetzen nach § 20 Abs. 1 b EnWG. Baden‐Baden: Nomos.

Müller, M. (2004). Konzentrationskontrolle zur Sicherung der Informationsfreiheit: verfassungsrechtliche Gründe, Möglichkeiten und Grenzen der Konzentrationskontrolle privater Rundfunkunternehmen durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) gemäß § 26 RStV. Munich: Beck.

Petersen, M. (2008). Die Umsetzung der Umwelthaftungsrichtlinie im Umweltschadensgesetz: unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen auf das deutsche Wasserrecht. Cologne: Heymanns.

Plenge, N. (2010). Die Bedeutung des EG‐Beihilfenrechts für wirtschaftsverwaltungsrechtliche Genehmigungsentscheidungen: eine Untersuchung am Beispiel personenbeförderungsrechtlicher Genehmigungen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in der Rechtssache „Altmark‐Trans“. Frankfurt: Lang.

Ruster, A. (2015). Patentschutz für menschliche Stammzellen. Tübingen: Mohr Siebeck.

Ryczewski, Chr. (2011). Die Schuldenbremse im Grundgesetz: Untersuchung zur nachhaltigen Begrenzung der Staatsverschuldung unter polit‐ökonomischen und bundesstaatlichen Gesichtspunkten. Berlin: Duncker & Humblot.

Schneider, A. (2010). EU‐Kompetenzen einer europäischen Energiepolitik. Baden‐Baden: Nomos.

Scholz, M. (2006). Staatliches Selbstverteidigungsrecht gegen terroristische Gewalt. Berlin: Duncker & Humblot.

Schreiber, K. (2009). Zusammenspiel der Regulierungsinstrumente in den Netzwirtschaften Telekommunikation, Energie und Eisenbahnen. Munich: Beck.

Schulz, T. (2015). Nanomaterialien als Risiko? – Herausforderungen an das Europarecht: eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Welthandelsrechts. Berlin: Duncker & Humblot.

Schwarz, M. (2016). Grundlinien der Anerkennung im Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts. Tübingen: Mohr Siebeck.

Schäfer, P. (2006). Verletzungen der Europäischen Menschenrechtskonvention durch Europäisches Gemeinschaftsrecht und dessen Vollzug: Verantwortlichkeit und Haftung der Mitgliedstaaten. Baden‐Baden: Nomos.

Siehr, A. (2016). Das Recht am öffentlichen Raum: Theorie des öffentlichen Raumes und die räumliche Dimension von Freiheit. Tübingen: Mohr Siebeck.

Steger, A. (2008). Überlange Verfahrensdauer bei öffentlich‐rechtlichen Streitigkeiten vor deutschen und europäischen Gerichten: Auswirkungen, Ursachen, Abhilfemöglichkeiten, Rechtsschutzmöglichkeiten. Berlin: Duncker & Humblot.

Stephan, A. (2009). Die wirtschaftliche Betätigung der Gemeinden auf dem privatisierten Telekommunikationsmarkt. Munich: Vahlen.

Sturm, M. (2012). Studienplatzabbau an staatlichen Hochschulen: zu den verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Schließung von Studiengängen, Fakultäten und Hochschulen sowie an die Verminderung von Ausbildungskapazität in Numerus‐clausus‐Fächern. Hamburg: Kovač.

Viellechner, L. (2013). Transnationalisierung des Rechts. Weilerswist: Velbrück Wiss..

von Weschpfennig, A. (2015). Rechtliche Grenzen von allgemeinen Studienabgaben: Studienbeiträge oder Akademikersteuer?. Baden‐Baden: Nomos.

Wallau, P. (2010). Die Menschenwürde in der Grundrechtsordnung der Europäischen Union. Göttingen: V&R unipress.

Zantis, Chr. (2010). Das Richterspruchprivileg in nationaler und gemeinschaftsrechtlicher Hinsicht. Frankfurt: Lang.