Bonn Berlin Leipzig London Brüssel München

Kom­pe­tenz und
Vertrauen seit 1929

Geschichte und Entwicklung

1929
Hans Dahs sen. († 1972) gründet Standort Bonn – Schwerpunkt: Zivil­recht
1954
Hans Dahs sen., der auch als Straf­ver­tei­diger bundesweites Renom­mee erlangt hatte, und Konrad Redeker († 2013) schließen sich zu einer Sozietät zusam­men. Weiterer Schwerpunkt: Ver­fas­sungs­‐ und Verwal­tungs­recht.
1958
Kurt Schön († 1986) tritt als dritter Sozius hinzu. Aus­bau des zivil‐ und ge­sell­schafts­recht­lichen Bereichs.
1964
Strafrecht­ler Prof. Dr. Hans Dahs jun., Sohn des Gründers, tritt in die Sozietät ein.
1968
Verwal­tungs­recht­ler Dr. Dieter Sellner erweitert die Sozietät.
1990
Grün­dung Standort Leipzig
1991
Grün­dung Standort London
1997
Grün­dung Standort Berlin
2003
Grün­dung Standort Brüssel
2013
Grün­dung Standort München

Redeker Sellner Dahs ist von Anfang an bundesweit tätig. Die Grün­dung der Standorte Leipzig, Berlin, Brüssel, London und München sowie die Zusam­menarbeit mit An­waltsfirmen in anderen EU‐Staaten und den USA ergänzen das na­tionale und interna­tionale Bera­tungs­an­gebot.

Redeker Sellner Dahs wächst – wie heute nur wenige große deutsche An­walts­kanz­leien – per­sonell und fachlich aus eigener Kraft und Kom­pe­tenz.