Lehraufträge

Als eine der führenden Kanzleien Deutschlands übernehmen wir auch in der Ausbildung des juristischen Nachwuchses und der beruflichen Weiterbildung von Anwälten gezielt Verantwortung.

Mehr als ein Viertel unserer Anwältinnen und Anwälte nimmt derzeit bereits Lehraufträge an insgesamt über zehn Universitäten oder Akademien wahr. Zusätzlich zum akademischen Wissenstransfer bringen sie wertvolle Erfahrungen aus ihrer täglichen Mandatsarbeit in die wissenschaftliche Lehre ein. So stärken wir das gegenwärtige Niveau der Lehre und fördern die Qualität der anwaltlichen Tätigkeit.

Bartholomäus Aengenvoort

Lehrbeauftragter für Immobilienrecht an der Fachhochschule Münster.

Dr. Cornelius Böllhoff

Lehrbeauftragter der Juristischen Fakultät der Universität Halle‐Wittenberg für Datenschutz- und Digitalisierungsrecht.

Prof. Dr. Peter‑​Andreas Brand

Honorarprofessor an der Humboldt Universität zu Berlin. Lehrveranstaltungen zum deutschen, europäischen und internationalen Zivilprozessrecht und Internationalem Privatrecht.

Verhandlung, Abschluss und gerichtliche Durchsetzung grenzüberschreitender Verträge (Schwerpunkt 3)

Sommersemester 2024

Dienstags 12‑14, Raum BE 2, 139A

Aufgrund der immer enger werdenden internationalen wirtschaftlichen Verflechtungen ist das internationale Vertragsrecht von überragender Bedeutung. Bei grenzüberschreitenden Vertragsverhandlungen müssen der unterschiedliche rechtliche und kulturelle Hintergrund der Parteien ebenso berücksichtigt werden wie Techniken der Vertragsgestaltung. Hierfür sind die rechtssuchenden Vertragspartner auf umfangreiche Beratung und Vertretung angewiesen. Die Beratung bezieht sich dabei insbesondere auf die Durchsetzung der Verträge im Fall von Leistungsstörungen. Deshalb bilden die rechtlichen Grundlagen jeder grenzüberschreitenden Vertragsgestaltung das Internationale Privatrecht(IPR), das Internationale Zivilprozessrecht (IZPR) und – innerhalb der Europäischen Union – die entsprechenden EG Verordnungen (z. B. die novellierte EUGVVO (EG VO Nr. 1215/2012 des Rates vom 12.12.2012 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen)). Ziel der Vorlesung ist neben der Vermittlung der Grundkenntnisse des deutschen Internationalen Privatrechts und des Europäischen und Internationalen Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrechts die praktische Umsetzung im Rahmen von Vertragsverhandlungen sowie bei der Durchsetzung von vertraglichen Ansprüchen, sowohl vor staatlichen Gerichten als auch vor Schiedsgerichten. Die Vorlesung richtet sich vorrangig an Studierende im Schwerpunktbereich 3, aber auch an alle anderen Interessierten. Es werden dabei auch aktuelle Rechtsfälle aus der anwaltlichen Praxis besprochen, um einerseits die Struktur der einschlägigen rechtlichen Regelungen und die Praxis der Vertragsverhandlungen anschaulich zu vermitteln und andererseits zu zeigen, wie die praktische Umsetzung von Fragen des Internationalen Privatrechts und des Internationalen Zivilprozessrechts im Rechtsleben funktionieren. Anhand einzelner Vertragsklauseln werden sowohl materiell‑​rechtlich bedeutsame Regelungen in grenzüberschreitenden Verträgen behandelt (z. B. CISG, Incoterms) als auch die notwendigen verfahrensrechtlichen Klauseln (Gerichtsstand, Schiedsklauseln, Rechtswahl, Vertragssprache und vertragliche Kommunikation etc.) und jeweils in ihren Auswirkungen in der Praxis verdeutlicht.

Literatur: Jayme/​Hausmann, Internationales Privat- und Verfahrensrecht(Beck´sche Textausgaben); Rauscher, EuZPR/​EuIPR; Schack,Internationales Zivilverfahrensrecht; Schütze, Schiedsgericht undSchiedsverfahren; Mansel/Hüßtege (Hrsg.), Nomos‑​Kommentar zu denROM‑​Verordnungen; Reithmann/​Martiny, Internationales Vertragsrecht

Prüfung: Keine Studienarbeit/ LL.M./​ERASMUS‑​Studiengänge: mündliche Prüfung oder Abschlussklausur

  • 01: Gerichtsstands-, Erfüllungsort und Rechtswahlklauseln

    01: Gerichtsstands-, Erfüllungsort und Rechtswahlklauseln

    02: Fälle zu Rom I VO und EuGVVO

    02: Fälle zu Rom I VO und EuGVVO

    03: ECJ C 288-92 Custom Made Commercial

    03: ECJ C 288-92 Custom Made Commercial

    04: ECJ C 12-76 Tessili-Dunlop

    04: ECJ C 12-76 Tessili-Dunlop

    05: ECJ C 585-08 Pammer-Reederei Schlüter

    05: ECJ C 585-08 Pammer-Reederei Schlüter

    06: ECJ C 218-13 Emrek-Sabranovic

    06: ECJ C 218-13 Emrek-Sabranovic

    07: BGH IV ZR 62-19 v 18.3.2020 zur Ermittlung ausländischen Rechts

    07: BGH IV ZR 62-19 v 18.3.2020 zur Ermittlung ausländischen Rechts

    08: Common Law vs. Civil Law

    08: Common Law vs. Civil Law

    09: KZR 63/18 Kartellrechtsklauseln

    09: KZR 63/18 Kartellrechtsklauseln

    10: Vertragsklausel zum pauschalierten Kartellschadensersatz

    10: Vertragsklausel zum pauschalierten Kartellschadensersatz

    10: INCOTERMS-Klauseln

    10: INCOTERMS-Klauseln

    12: Preisklauselgesetz

    12: Preisklauselgesetz

    13: Wertsicherungs- und Preisanpassungsklauseln

    13: Wertsicherungs- und Preisanpassungsklauseln

    14: Schweizerische Schiedsordnung

    14: Schweizerische Schiedsordnung

    15: Schiedsklausel

    15: Schiedsklausel

    16: Mediationsklausel

    16: Mediationsklausel

    17: Escalation Clause

    17: Escalation Clause

    MediationsG

    MediationsG

    18: Privatrechtliche Verträge mit Staaten

    18: Privatrechtliche Verträge mit Staaten

    19: Gerichtsstandsklausel für privatrechtliche Verträge mit ausländischen Staaten

    19: Gerichtsstandsklausel für privatrechtliche Verträge mit ausländischen Staaten

    20: Formvorschriften des BGB

    20: Formvorschriften des BGB

    21: Vertragsklausel Schriftform, Vertragssprache, Kommunikation

    21: Vertragsklausel Schriftform, Vertragssprache, Kommunikation

Dr. Frank Fellenberg, LL.M. (Cambridge)

Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin.

Markus Frank

Lehrbeauftragter für privates Baurecht an der Universität Marburg; Dozent in einem Masterstudiengang für Baurecht an der FH Münster.

Prof. Dr. Andreas Frieser

Referent der zivilrechtlichen Abteilung des 68. Deutschen Juristentages. Honorarprofessor an der Ruhr‐Universität Bochum.

Dr. Matthias Ganske

Lehrbeauftragter an der Rheinischen Friedrich‐Wilhelms‐Universität Bonn. Regelmäßige Lehrtätigkeit im Rahmen von Fachanwaltslehrgängen für Bau‐ und Architektenrecht sowie für Verwaltungsrecht. Regelmäßige Dozenten‐ und Vortragstätigkeit zu vergabe‐ und verwaltungsrechtlichen Themen.

Sarah‑​Maria Gerber

Regelmäßige Dozentinnentätigkeit zu vergaberechtlichen Themen, insbesondere zur Vergabe von Planungs- und Bauleistungen.

Dr. Heike Glahs

Regelmäßige Vortragsveranstaltungen zum Vergaberecht sowie Lehrtätigkeit im Rahmen der Fachanwaltslehrgänge für Bau‐ und Architektenrecht und an der Fachhochschule Münster.

Pascal Göpner

Referent bei Meisterlehrgängen des Ausbildungszentrums der Bauindustrie NRW.

Axel Groeger

Referent im Arbeitsrecht für die DeutscheAnwaltAkademie (DAA) und das Deutsche Anwaltsinstitut (DAI).

Dr. Clemens Holtmann

Lehrbeauftragter der TU Berlin zu European State Aid Law/​Energy Law.

Daniel Hürter

Lehrbeauftragter der Bergischen Universität Wuppertal.

Prof. Dr. Suzan Denise Hüttemann, MRes

Seit 2021 Inhaberin des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht, Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht an der Leuphana Universität Lüneburg.

Philipp Hummel

Dozent für Bau‐ und Architektenrecht, Lehrbeauftragter an der Hochschule Bochum im Fachbereich Architektur, regelmäßige Vorträge u. a. bei IBR‑​Seminare.

Dr. Lars Klein

Lehrbeauftragter für Baurecht an der Hochschule RheinMain (University of Applied Sciences) in den Studiengängen Bauingenieurwesen und Architektur.

Eugen Kunz

Lehrbeauftragter an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) für Internationales Wirtschaftsrecht im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen II.

Alexander Leidig

Lehrbeauftragter an der Philipps‑​Universität Marburg im LL.M.‑Studiengang Baurecht und Baubegleitung.

Prof. Dr. Heiko Lesch

2003 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Bonn.

Dieter Merkens

Lehrbeauftragter an der Philipps‑​Universität Marburg. Referent zu Themen des Immobilien‐ und allgemeinen Zivilrechts.

Prof. Dr. Burkhard Messerschmidt

Honorarprofessor für Bau‐ und Architektenrecht an der Hochschule Bochum.

Prof. Dr. Bernd Müssig

2009 Ernennung zum apl. Professor an der Rheinischen Friedrich‐Wilhelms‐Universität Bonn.

Strafprozessrecht I

Sommersemester 2024

Ort: Universität Bonn/​Juridicum, Hörsaal H

dienstags, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

  • Strafprozessrecht I, SS 2024, Teil 1

    Strafprozessrecht I, SS 2024, Teil 1

    01 Verkehrsunfallanzeige

    01 Verkehrsunfallanzeige

    02 Einstellungsverfügungen

    02 Einstellungsverfügungen

    03 Anklageschrift

    03 Anklageschrift

    04 Anregung Rücknahme Anklage

    04 Anregung Rücknahme Anklage

    05 Eröffnungsbeschlüsse

    05 Eröffnungsbeschlüsse

    06 Hauptverhandlungsprotokoll

    06 Hauptverhandlungsprotokoll

    07 Urteil

    07 Urteil

    Strafprozessrecht I_SS 2024_Teil 2

    Strafprozessrecht I_SS 2024_Teil 2

    Anklageschrift-2

    Anklageschrift-2

    Anordnung Öffentlichkeit

    Anordnung Öffentlichkeit

    Begleitverfügung zur Anklageschrift

    Begleitverfügung zur Anklageschrift

    Klageerzwingungsverfahren_Verweisung auf Privatklageweg

    Klageerzwingungsverfahren_Verweisung auf Privatklageweg

    Selbstleseverfahren

    Selbstleseverfahren

    Zeugen und Sachverständige

    Zeugen und Sachverständige

    § 5 KorruptionsbG NRW

    § 5 KorruptionsbG NRW

    § 153a StPO

    § 153a StPO

    §§ 154 und 154a StPO

    §§ 154 und 154a StPO

    Strafprozessrecht I_SS 2024_Teil 2_2

    Strafprozessrecht I_SS 2024_Teil 2_2

Dr. Sophia Pommer

Dozentin für Kommunalabgabenrecht bei der Deutschen AnwaltAkademie (DAA).

Dr. Cornel Potthast, LL.M.

Lehrbeauftragter an der Ruhr‐Universität Bochum.

Prof. Dr. Olaf Reidt

Honorarprofessor an der Humboldt‐Universität Berlin.

Gemeinsames Praktiker Seminar: Bau- und Planungsrecht

Sommersemester 2024

Ort: Humboldt Universität zu Berlin, Unter den Linden 9, Raum 213

Mittwoch, 15.05.2024, 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr (Ungarn – faktische Abschaffung der kommunalen Planungshoheit)
Mittwoch, 29.05.2024, 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr (Festsetzung von Verkaufsflächenobergrenzen in der Bauleitplanung – baugebietsbezogene, vorhabenbezogene, grundstücksbezogene Festsetzungen)
Mittwoch, 5.06.2024, 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr (Die Novelle der Berliner Bauordnung 2023)
Mittwoch, 10.07.2024, 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr (Planungs- und Rechtsinstrumente zur Klimaanpassung durch Urbanes Grün)

Dr. Marco Rietdorf

Dozent an der Deutschen Anwalt Akademie (DAA) und beim vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.

Prof. Dr. Wolfgang Roth, LL.M. (Michigan)

2004 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Mannheim.

Dr. Lukas Schefer

Leiter von strafrechtlichen Arbeitsgemeinschaften und Besprechungen des Klausurenkurses für Referendarinnen und Referendare.

Florian van Schewick

Regelmäßige Vortrags- und Dozententätigkeit zu aktuellen Themen des Produkt‑, Umwelt- und Baurechts einschließlich der entsprechenden Compliance‑​Anforderungen.

Dr. Gernot Schiller

Lehrbeauftragter an der TU Berlin.

Prof. Dr. Alexander Schink

Lehrbeauftragter an der TU Berlin und an der RWTH Aachen. Honorarprofessor an der TU Berlin.

Dr. Alexander Schüßler

Regelmäßige Vorträge und Seminare im Bereich des Bau- und Architektenrechts.

Dr. Dominik Snjka

Regelmäßige Vortrags- und Dozententätigkeit zu aktuellen Themen des Umweltrechts.
Dozent der TÜV Rheinland Akademie GmbH (Grundlehrgang für Betriebsbeauftragte Gewässerschutz).

Dr. Sebastian Steinbarth, LL.M.

Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert‐Ludwigs‐Universität Freiburg.

Dr. Thomas Stickler

Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Münster für internationales Baurecht.

Stefan Tysper

Fachanwalts‐Dozent der DeutschenAnwaltAkademie. Dozent der Hagen Law School – Fachanwaltslehrgänge (iuria GmbH).

Dr. Cornelius Wefing

Lehrbeauftragter für Zivilprozessrecht an der BSP Business and Law School – Hochschule für Management und Recht.

Dr. Michael Winkelmüller

2006‑2014 Dozent für Verwaltungsprozessrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht an der Deutschen AnwaltAkademie (DAA), Lehrtätigkeit bei den Europäischen Sommerakademien des Gustav‑​Stresemann‑​Institut Bonn e. V. in Bonn, Brüssel und Luxemburg seit 1998, 2010‑2015 Seminarleiter bei IBR Seminare, Mannheim; Inhouse‐Seminare bei Unternehmen, Verbänden und Institutionen.

Dr. Andreas Wirtz

Vorträge und Schulungen zu arbeitsrechtlichen Themen, unter anderem für Personaler und Steuerberater.

Dr. Jakob Wulff

Dozent für bürgerliches, Handels‐ und Gesellschaftsrecht im Masterstudiengang Baurecht im Lebenszyklus von Bauwerken der FH Münster.

Dr. Gero Ziegenhorn

Lehrbeauftragter für Datenschutzrecht der FernUniversität in Hagen.