Lehraufträge

Als eine der führenden Kanzleien Deutschlands übernehmen wir auch in der Ausbildung des juristischen Nachwuchses und der beruflichen Weiterbildung von Anwälten gezielt Verantwortung.

Mehr als ein Viertel unserer Anwältinnen und Anwälte nimmt derzeit bereits Lehraufträge an insgesamt über zehn Universitäten oder Akademien wahr. Zusätzlich zum akademischen Wissenstransfer bringen sie wertvolle Erfahrungen aus ihrer täglichen Mandatsarbeit in die wissenschaftliche Lehre ein. So stärken wir das gegenwärtige Niveau der Lehre und fördern die Qualität der anwaltlichen Tätigkeit.

Bartholomäus Aengenvoort

Lehrbeauftragter für Immobilienrecht an der Fachhochschule Münster.

Dr. Cornelius Böllhoff

Lehrbeauftragter der Juristischen Fakultät der Universität Halle‐Wittenberg. Regelmäßige Vortragstätigkeit zu aktuellen Themen des Datenschutz‑ und Datenrechts.

Datenschutzrecht

Juristische Fakultät der Universität Halle‑​Wittenberg

Donnerstag, 05.12.2019, 9.30 – 13.00 Uhr (Dozentenbibliothek Zivilrecht)
Freitag, 13.12.2019, 9.30 – 13.00 Uhr (Dozentenbibliothek Zivilrecht)
Freitag, 10.01.2020, 9.30 – 13.00 Uhr (Dozentenbibliothek Zivilrecht)
Freitag, 17.01.2019, 9.30 – 13.00 Uhr (Dozentenbibliothek Zivilrecht)
Freitag, 24.01.2020, 9.30 – 13.00 Uhr (Dozentenbibliothek Zivilrecht)

Prof. Dr. Peter‑​Andreas Brand

Honorarprofessor an der Humboldt Universität zu Berlin.

Internationales Privatrecht und Internationales Zivilprozessrecht in der anwaltlichen Praxis

Vorlesung
Dienstags 12‑14
Humboldt‑​Universität
BE 2, Raum E44/46
Veranstaltung beginnt am 22. Oktober 2019

Am Dienstag, 12. November 2019 fällt die Vorlesung aus.

Aufgrund der immer enger werdenden internationalen Verflechtungen in der Wirtschaft steigt die Zahl grenzüberscheitender Rechtsstreitigkeiten stetig an. Rechtliche Grundlagen bilden dabei unter anderem das Internationale Privatrecht (IPR), das Internationale Zivilprozessrecht (IZPR) und – innerhalb der Europäischen Union – die entsprechenden EG‑​Verordnungen (z. B. die novellierte EuGVVO (EG VO Nr. 1215/2012 des Rates vom 12.12.2012 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil‑ und Handelssachen sowie die Europäische ZustellungsVO). Zu diesen Gebieten vermittelt die Vorlesung einen Überblick. Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung der Grundkenntnisse des deutschen Internationalen Privatrechts und des Europäischen und Internationalen Zivilprozessrechts. Dabei sollen neben den theoretischen Grundlagen auch die praktische Umsetzung in anwaltlichen Schriftsätzen, gerichtliche Verfügungen und in der Beratungspraxis vermittelt werden. Die Vorlesung richtet sich vorrangig an Studierende mit den Schwerpunktbereichen 3 und 4, aber auch an alle anderen Interessierten. In der Vorlesung werden – orientiert am Ablauf eines Rechtsstreits – prozessuale Fragen wie Zuständigkeit, Zustellung, Beweisrecht, Anerkennung und Vollstreckung ebenso behandelt wie die jeweiligen Fragen des IPR (einschließlich ROM I VO, ROM II VO und ROM III VO). Es werden aktuelle Rechtsfälle aus der anwaltlichen Praxis besprochen, um einerseits die Struktur der einschlägigen rechtlichen Regelungen anschaulich zu vermitteln und andererseits zu zeigen, wie die praktische Umsetzung von IPR und IZPR im „wirklichen Rechtsleben“ funktioniert.

Literatur:

Rauscher (Hrsg), Europäisches Zivilprozess‑ und Kollisionsrecht EuZPR/​EuIPR; Geimer/​Schütze Europ. Zivilverfahrensrecht; Schack, Internationales Zivilverfahrensrecht; Geimer, IZPR; Kropholler, IPR; Brand, Europ. und Intern. Zivilprozeßrecht; Mansel/​Hüßtege (Hrsg.) Nomos Kommentar zu den ROM‑​Verordnungen

Prüfung:

LL.M. Studierende und Erasmus: Mündliche Prüfung bzw. Abschlussklausur.

  • IZPR IPR Vorl WS 2019-2020 - Gliederung

    IZPR IPR Vorl WS 2019-2020 - Gliederung

    Fälle zu Rom I VO und EuGVVO

    Fälle zu Rom I VO und EuGVVO

    ECJ C 12-76 Tessili-Dunlop

    ECJ C 12-76 Tessili-Dunlop

    ECJ C 288-92 Custom Made Commercial

    ECJ C 288-92 Custom Made Commercial

    ECJ C 218-13 Emrek-Sabranovic

    ECJ C 218-13 Emrek-Sabranovic

    ECJ C 585-08 Pammer-Reederei Schlüter

    ECJ C 585-08 Pammer-Reederei Schlüter

    Fall zu Art. 7 Nr. 2 EuGVVO

    Fall zu Art. 7 Nr. 2 EuGVVO

    EuGH Rs C 194-16 Ilsjan - Svensk Handel AB

    EuGH Rs C 194-16 Ilsjan - Svensk Handel AB

    ECJ  C 509-09 e-date advertising

    ECJ C 509-09 e-date advertising

    § 6  UWG

    § 6 UWG

    Attorney General Jääskinnen on Torpedo actions

    Attorney General Jääskinnen on Torpedo actions

    Fälle Zustellung gerichtlicher Schriftstücke im Ausland

    Fälle Zustellung gerichtlicher Schriftstücke im Ausland

    ECJ C 14-07 Ingenieurbüro Weiss und Partner ./. IHK Berlin

    ECJ C 14-07 Ingenieurbüro Weiss und Partner ./. IHK Berlin

    Avis de reception

    Avis de reception

    ECJ C-223-14  Judgement of 11 November 2015 - service of documents

    ECJ C-223-14 Judgement of 11 November 2015 - service of documents

    Faelle Staatenimmunität

    Faelle Staatenimmunität

    OLG Köln 7 U 8/04

    OLG Köln 7 U 8/04

    kleine Anfrage Staatenimmunität

    kleine Anfrage Staatenimmunität

    Ehescheidungsfälle

    Ehescheidungsfälle

    Familienrechtschart

    Familienrechtschart

    Erbrechtsfälle

    Erbrechtsfälle

    Fälle Anerkennung und Vollstreckung

    Fälle Anerkennung und Vollstreckung

    Apostille

    Apostille

Dr. Frank Fellenberg, LL.M. (Cambridge)

Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin.

Matthias Flotmann

Lehrbeauftragter an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) für Internationales Wirtschaftsrecht im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen II.

Prof. Dr. Andreas Frieser

Referent der zivilrechtlichen Abteilung des 68. Deutschen Juristentages. Lehrbeauftragter an der Ruhr‐Universität Bochum.

Dr. Matthias Ganske

Lehrbeauftragter an der Rheinischen Friedrich‐Wilhelms‐Universität Bonn. Regelmäßige Lehrtätigkeit im Rahmen von Fachanwaltslehrgängen für Bau‐ und Architektenrecht sowie für Verwaltungsrecht. Regelmäßige Dozenten‐ und Vortragstätigkeit zu vergabe‐ und verwaltungsrechtlichen Themen.

Dr. Heike Glahs

Regelmäßige Vortragsveranstaltungen zum Vergaberecht sowie Lehrtätigkeit im Rahmen der Fachanwaltslehrgänge für Bau‐ und Architektenrecht und an der Fachhochschule Münster.

Axel Groeger

Referent im Arbeitsrecht für die DeutscheAnwaltAkademie (DAA) und das Deutsche Anwaltsinstitut (DAI).

Dr. Christian Hirzebruch

Dozent für öffentliches Baurecht an der Fachhochschule Münster

Daniel Hürter

Lehrbeauftragter für Bau‑ und Architektenrecht der Bergischen Universität Wuppertal. Leiter von Referendararbeitsgemeinschaften beim Landgericht Köln.

Philipp Hummel

Dozent für Bau‐ und Architektenrecht, Lehrbeauftragter an der Hochschule Bochum im Fachbereich Architektur, regelmäßige Vorträge u. a. bei IBR‑​Seminare.

Dr. Lars Klein

Lehrbeauftragter für Baurecht an der Hochschule RheinMain (University of Applied Sciences) in den Studiengängen Bauingenieurwesen und Architektur.

Dr. Manuel Kollmann

Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes für Öffentliches Baurecht.

Dr. Frauke Kruse

Seit 2019 Gastdozentin an der Deutsch‑​Türkischen Universität in Istanbul.

Eugen Kunz

Lehrbeauftragter an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) für Internationales Wirtschaftsrecht im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen II.

Gernot Lehr

Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Universität Bonn.

Alexander Leidig

Lehrbeauftragter an der Philipps‑​Universität Marburg im LL.M.‑Studiengang Baurecht und Baubegleitung.

Prof. Dr. Heiko Lesch

2003 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Bonn.

Strafprozessrecht I

Vorlesung Nr. 311010314 im Sommersemester 2020

Mittwochs 12.00 bis 14.00 Uhr, Universität Bonn, Hörsaal E

Die Vorlesung richtet sich an Anfänger und behandelt Gegenstände der Pflichtfachprüfung nach § 11 Abs. 2 Nr. 8 JAG: Verfahrensgrundsätze und verfassungsrechtliche Bezüge des Strafprozessrechts, allgemeiner Gang des Strafverfahrens, Rechtsstellung und Aufgaben der wesentlichen Verfahrensbeteiligten, erstinstanzliche gerichtliche Zuständigkeit, Zwangsmittel (körperliche Untersuchung Beschuldigter und anderer Personen, Telefonüberwachung, vorläufige Festnahme und Verhaftung), Beweisrecht (Arten der Beweismittel, Beweisantragsrecht, Beweisverbote), Rechtskraft.
Die Lehrveranstaltung wird in der Weise durchgeführt, daß Ihnen wöchentlich Lerneinheiten in Form eines Vorlesungsskripts zum Download bereitgestellt werden.

Bei der Numerierung der Dateien ist ein Fehler unterlaufen. Die Dateien 2.8 bis 2.11 sind nunmehr als 2.1 bis 2.4 bezeichnet und stehen in der aktuellen Version zum Download bereit.

Auf das hier zum Download bereitstehende Informationsblatt der Bonn Moot Association e. V. wird hingewiesen.

Die restlichen Lerneinheiten für die Vorlesung stehen ab sofort in Form von Power‑​Point‑​Präsentationen zum Download bereit.

Die Probeklausur findet am Mittwoch, 15.07.2020 von 12‑14 Uhr statt. Der Klausur‑​Text steht ab sofort nachfolgend zum Download bereitgestellt. Sie haben im Anschluß die Möglichkeit, Ihre Klausur zwischen 14‑15 Uhr einzuscannen und bis spätestens 15.00 Uhr als pdf‑​Datei per e‑​Mail an folgende Adresse zu senden: lesch@redeker.de

  • Vorlesungsübersicht

    Vorlesungsübersicht

    1.1 Empfohlene Literatur

    1.1 Empfohlene Literatur

    1.2 Gliederung des Strafverfahrens

    1.2 Gliederung des Strafverfahrens

    1.3 Funktion des Strafverfahrens

    1.3 Funktion des Strafverfahrens

    1.4 Wichtigste Rechtsquellen

    1.4 Wichtigste Rechtsquellen

    1.5 Ablauf des Erkenntnisverfahrens

    1.5 Ablauf des Erkenntnisverfahrens

    1.6 Gerichtszuständigkeiten und Instanzenzüge

    1.6 Gerichtszuständigkeiten und Instanzenzüge

    1.7 Prozessvoraussetzungen

    1.7 Prozessvoraussetzungen

    2.1 Das Akkusationsprinzip

    2.1 Das Akkusationsprinzip

    2.2 Das Offizialprinzip

    2.2 Das Offizialprinzip

    2.3 Das Legalitaetsprinzip

    2.3 Das Legalitaetsprinzip

    2.4 Die Inquisitionsmaxime

    2.4 Die Inquisitionsmaxime

    2.5 Der Oeffentlichkeitsgrundsatz

    2.5 Der Oeffentlichkeitsgrundsatz

    2.6 Muendlichkeit und Unmittelbarkeit

    2.6 Muendlichkeit und Unmittelbarkeit

    2.7 Der Beschleunigungsgrundsatz

    2.7 Der Beschleunigungsgrundsatz

    2.8 Die Konzentrationsmaxime

    2.8 Die Konzentrationsmaxime

    2.9 Verfassungsrechtliche Grundsaetze

    2.9 Verfassungsrechtliche Grundsaetze

    3.1 Die Richter

    3.1 Die Richter

    3.2 Die Staatsanwaltschaft

    3.2 Die Staatsanwaltschaft

    3.3 Die Polizei

    3.3 Die Polizei

    3.4 Der Beschuldigte

    3.4 Der Beschuldigte

    3.5 Der Verteidiger

    3.5 Der Verteidiger

    3.6 Der Verletzte

    3.6 Der Verletzte

    Moot Court Information

    Moot Court Information

    Strafprozessrecht I_SS 2020_Teil 4_1

    Strafprozessrecht I_SS 2020_Teil 4_1

    Strafprozessrecht I_SS 2020_Teil 4_2

    Strafprozessrecht I_SS 2020_Teil 4_2

    Strafprozessrecht I_SS 2020_Teil 5

    Strafprozessrecht I_SS 2020_Teil 5

    Teil4_Durchsuchungsbeschluss und Antrag der StA

    Teil4_Durchsuchungsbeschluss und Antrag der StA

    Teil4_Haftbefehl

    Teil4_Haftbefehl

    Teil4_Haftverschonungsbeschluss

    Teil4_Haftverschonungsbeschluss

Dr. Jan Mädler

Lehrbeauftragter für Ordnungswidrigkeitenrecht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig. Regelmäßige Dozenten‑ und Vortragstätigkeit zu vergaberechtlichen Themen.

Dieter Merkens

Lehrbeauftragter an der Philipps‑​Universität Marburg. Referent zu Themen des Immobilien‐ und allgemeinen Zivilrechts.

Zusatzqualifikation im privaten Baurecht

Philipps‑​Universität Marburg
30.01.2019 15‑19

Unternehmereinsatzformen:

Hersteller und Lieferantenam Bau

Prof. Dr. Burkhard Messerschmidt

Honorarprofessor für Bau‐ und Architektenrecht an der Hochschule Bochum.

Zusatzqualifikation im privaten Baurecht

Philipps‑​Universität Marburg
23.01.2019 15‑19

Unternehmereinsatzformen:

ARGE, Dach‑​ARGE und Konsortium

Prof. Dr. Bernd Müssig

2009 Ernennung zum apl. Professor an der Rheinischen Friedrich‐Wilhelms‐Universität Bonn.

Dr. Cornel Potthast, LL.M.

Lehrbeauftragter an der Ruhr‐Universität Bochum.

Prof. Dr. Olaf Reidt

Honorarprofessor an der Humboldt‐Universität Berlin.

Dr. Marco Rietdorf

Dozent für Glücksspielrecht und kommunales Abgabenrecht an der Deutschen Anwalt Akademie (DAA).

Prof. Dr. Wolfgang Roth, LL.M. (Michigan)

2004 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Mannheim.

Dr. Roya Sangi, Máster en Filosofía Política

Seit 2016 Lehrbeauftragte der Universität Hamburg.

Florian van Schewick

Regelmäßige Vortrags‑ und Dozententätigkeit zu aktuellen Themen des Produkt‑, Umwelt‑ und Baurechts einschließlich der entsprechenden Compliance‑​Anforderungen.

Dr. Gernot Schiller

Lehrbeauftragter an der TU Berlin.

Prof. Dr. Alexander Schink

Lehrbeauftragter an der TU Berlin und an der RWTH Aachen.

Dr. Udo Söns

Lehrbeauftragter an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden im Studiengang Bauingenieurwesen.

Dr. Sebastian Steinbarth, LL.M.

Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert‐Ludwigs‐Universität Freiburg.

Dr. Thomas Stickler

Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Münster für internationales Baurecht.

Prof. Thomas Thierau

Honorarprofessor an der Fachhochschule Münster. Lehrbeauftragter an der Juristischen Fakultät der Universität Marburg.

Zusatzqualifikation im privaten Baurecht

Philipps‑​Universität Marburg
16.01.2019 15‑19

Unternehmereinsatzformen:

Generalunternehmervertrag, Generalübernehmervertrag, Global‑​Pauschalvertrag

Stefan Tysper

Dozent an der Hagen Law School – Fachanwaltslehrgänge (iuria GmbH). Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Münster. Fachanwalts‐Dozent der DeutschenAnwaltAkademie.

Vera Wagenknecht

Dozentin für Öffentliches Baurecht an der Fachhochschule Münster.

Dr. Michael Winkelmüller

2006‑2014 Dozent für Verwaltungsprozessrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht an der Deutschen AnwaltAkademie (DAA), Lehrtätigkeit bei den Europäischen Sommerakademien des Gustav‑​Stresemann‑​Institut Bonn e. V. in Bonn, Brüssel und Luxemburg seit 1998, 2010‑2015 Seminarleiter bei IBR Seminare, Mannheim; Inhouse‐Seminare bei Unternehmen, Verbänden und Institutionen.

Dr. Jakob Wulff

Dozent für bürgerliches, Handels‐ und Gesellschaftsrecht im Masterstudiengang Baurecht im Lebenszyklus von Bauwerken der FH Münster.

Dr. Gero Ziegenhorn

Lehrbeauftragter für Datenschutzrecht der Universität Augsburg. Lehrbeauftragter für Datenschutzrecht der FernUniversität in Hagen.

Dr. Xenia Zwanziger, LL.M. (Kapstadt)

Seit 2016 Lehrbeauftragte an der Technischen Universität Berlin.