JUVE Awards 2007
Kanzlei des Jahres

Kanzlei des Jahres für öffentliches Wirtschaftsrecht

Die Verleihung des Juve‐Awards an Redeker Sellner Dahs erfolgte mit folgender Begründung:

„Die Zukunft der öffentlichen Banken, Streit um das Lotto‐Monopol oder Regulierung der Strom‐ und Gaswirtschaft – das sind nur einige der brennenden Themen des öffentlichen Rechts, und Redeker‐Anwälte sind bei allen in vorderster Front dabei. Seit Jahrzehnten ist hochkarätige Beratung im öffentlichen Wirtschaftsrecht ihr Markenzeichen. Doch noch lange nicht jede Kanzlei hätte es geschafft, aus der großen Tradition heraus zugleich die angesagten Beratungsfelder immer wieder gleichsam vorauszudenken.

Aber im vergangenen Jahr räumten selbst Wettbewerber anerkennend ein, wie Redeker geradezu brilliert, wenn es darum geht, ihre Erfahrung und fachliche Tiefe in Bezug auf regulierte Wirtschaftsbranchen auf neue Bereiche zu übertragen: Das Know‐how aus dem Telekommunikationsrecht hat Redeker sehr erfolgreich und deutlich zielgerichteter als Wettbewerber zur Erschließung des Energiemarkts als weiterem Tätigkeitsfeld genutzt. Sehr vorausschauend wirkt in diesem Zusammenhang die Besetzung der Schnittstelle zum Kartellrecht mit einem jungen Freshfields‐Anwalt vor zwei Jahren – ein Grundstein, um nun umso schneller in den Markt einsteigen zu können. Heute ist man bereits unter anderem für E.on in regulierungsbezogenen Fragen tätig.

Dabei stehen intern fachübergreifende Arbeitsgruppen etwa zum Glücksspielrecht – wo man für die Angreiferin Fluxx tätig ist – oder zur Beratung des öffentlichen Bankensektors für eine immer stärkere Bündelung der Kompetenzen mit anderen Fachgruppen wie etwa dem Corporate‐Team um Dr. Jürgen Lüders, vBP. Das zeigte sich jüngst bei der Begleitung des Verkaufs der SachsenLB, gilt aber auch für den Gesundheitssektor etwa bei Privatisierungen.

Die hoch anerkannten Seniorpartner Prof. Dr. Konrad Redeker † und Dr. Dieter Sellner dürfen stolz auf das Erreichte sein, denn neben ihnen hat sich eine weitere Generation erstklassiger Verwaltungsrechtler im Markt fest etabliert: So steht Prof. Dr. Olaf Reidt für die bauplanerische Expertise bei großen Projektentwicklungen, Dr. Kay Artur Pape für das Know‐how im Umweltrecht […] An ihnen wird es liegen, nun ihrerseits die nächste Generation heranzubilden.”