Oskar Schumacher

Associate

Werdegang

Geboren 1990 in Berlin. Studium der Rechtswissenschaft an der Humboldt‑​Universität zu Berlin. 2015 erstes, 2018 zweites Staatsexamen. Referendariat mit Stationen u. a. im Bundesministerium für Gesundheit und bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Kambodscha. 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität. 2019 bis 2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Recht der Digitalisierung an der Universität Bielefeld (Prof. Dr. Thomas Wischmeyer), dort auch Promotionsvorhaben im öffentlichen Recht.

2022 Eintritt in die Kanzlei.

Tätigkeiten

Datenschutzrecht, Recht der Digitalisierung

Beratung und Vertretung von nationalen und internationalen Unternehmen, Institutionen und Verbänden in datenschutzrechtlichen Fragen, insbesondere bei der datenschutzkonformen Gestaltung von Prozessen und Geschäftsmodellen; Vertretung in Verfahren vor Datenschutzaufsichtsbehörden und Verwaltungsgerichten.

Publikationen

Schumacher, Oskar. Relevanzzuschreibungen im Recht der Pandemie. In: GSZ 2021, S. 155 ff.

Wischmeyer, Thomas und Oskar Schumacher. Grundsatz des fairen Verfahrens – nicht gespeicherte Messdaten, Anmerkung zu OLG Hamm, Beschluss v. 25.11.2019 – 3 RBs 307/19. In: RDi 2020, S. 61 ff.

Ellner, Maximilian, Friederike Pfeifer und Oskar Schumacher. Die Mobilitätszentrale aus öffentlich‑​rechtlicher Perspektive. In: ZUR 2019, S. 153 ff.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Oskar Schumacher

Oskar Schumacher

Berlin
T +49 30 885665‐295
F +49 30 885665‐99

oskar.schumacher@redeker.de

Sekretariat:
Laureen Pempel