Cornelia Finster

Associate

Werdegang

Geboren 1991 in Bamberg. Studium der Rechtswissenschaften in München. 2017 erstes, 2020 zweites juristisches Staatsexamen.

Referendariat am LG München I, mit Stationen unter anderem in der Bauabteilung der Regierung von Oberbayern, in einer Großkanzlei im Bereich des Immobilienrechts sowie in einer mittelständischen Kanzlei in Mexiko‑​Stadt.

Von 2017 bis 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin in zwei Münchner Kanzleien mit immobilienrechtlichem Schwerpunkt.

2020 Eintritt in die Anwaltskanzlei.

Tätigkeiten

Privates Bau‐ und Immobilienrecht, Architekten‐ und Ingenieurrecht, Immobilienwirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Prozessführung.

Auszeichnung als „Kanzlei des Jahres 2022 im Baurecht“ durch Handelsblatt/​Best Lawyers.

Beratung und Prozessvertretung in immobilienrechtlichen Sachverhalten; Vertragsgestaltung für Gewerbeimmobilien; Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung von Unternehmen und öffentlichen Institutionen in bau und architektenrechtlichen Streitigkeiten; rechtliche Mitwirkung bei Großbauprojekten;

Publikationen

Winkelmüller, Michael und Cornelia Finster. Geplante Verschärfungen des Arbeitsschutzes bei Asbest‑​Arbeiten. In: ARP – Arbeitsschutz in Recht und Praxis 2022, S. 339 ff.

Reicherzer, Max und Cornelia Finster. Baulandmobilisierung durch Gesetz? Was bringt die BauGB‑​Novelle? In: ZfIR 2021, S. 149 ff.

Eichberger, Tassilo und Cornelia Finster. Die Vollmacht des Architekten und Eigenhaftung bei vollmachtloser Auftragserteilung. In: AnwZert BauR 2019, Heft 1, Anm. 2.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch

Cornelia Finster

Cornelia Finster

München
T +49 89 2420678‐257
F +49 89 2420678‐69

finster@redeker.de

Sekretariat:
Luisa Gebhardt