Prof. Dr. Olaf Reidt

Partner
Werdegang

Geboren 1964 in Gelsenkirchen. Studium der Rechts‐ und Wirtschaftswissenschaften in Bochum und München. 1989 erstes, 1992 zweites juristisches Staatsexamen. 1990 Promotion bei Prof. Dr. Grawert, Bochum. 1990‐1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht und Europarecht an der Ruhruniversität Bochum (Prof. Dr. H. D. Jarass) mit Tätigkeitsschwerpunkten u. a. im Verfassungs‐ und Umweltrecht.

1992 Eintritt in die Anwaltskanzlei.

Tätigkeiten

Bau‐ und Fachplanungsrecht (insb. Luftverkehr, Straßen, Wasserstraßen, städtebauliche Vorhaben einschließlich Spezialimmobilien), Immissionsschutzrecht (insb. Genehmigungsverfahren für Industrieanlagen), Enteignungs‐ und Entschädigungsrecht, Vergaberecht.

Ausgezeichnet von Juve als „führender Anwalt im Umwelt‐ und Planungsrecht“, von Handelsblatt/​Best Lawyers als „Lawyer of the year 2018“ im Bereich Umweltrecht Berlin sowie „Lawyer of the year 2013“ und „Lawyer of the year 2016“ im öffentlichen Recht Berlin (gelistet seit 2009) und seit 2017 gelistet im Bau‐ und Immobilienrecht, im Umweltrecht und im öffentlichen Bau‐ und Planungsrecht. Ausgezeichnet von Chambers Europe 2013 und 2019 im öffentlichen Recht – Deutschland. Ausgezeichnet von der Wirtschaftswoche als „Top‐Anwalt im Vergaberecht“ (2014). Von Legal 500 als „Führender Name“ im Umwelt‐ und Planungsrecht ausgezeichnet und empfohlen im Branchenfokus/​Energie, im Öffentlichen Recht/​Umwelt‐ und Planungsrecht sowie im Öffentlichen Recht/​Vergaberecht empfohlen.

Wissenschaftlicher Fachbeirat der Zeitschrift Baurecht (BauR), Herausgeberbeirat der Zeitschrift Umwelt und Planungsrecht (UPR), ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift Vergaberecht (VergabeR), Mitglied der im Jahr 2001 vom BMVBW eingesetzten Expertenkommission zur Novellierung des Baugesetzbuchs, Mitwirkung an den vom BMVBS durchgeführten Expertengesprächen zur Vorbereitung der BauGB‐Novelle 2011 („Berliner Gespräche“), Mitglied des vom BMVI im Jahr 2016 eingesetzten Innovationsforums Planungsbeschleunigung sowie der im Jahr 2018 vom BMI eingesetzten Baulandkommission, Mitglied des Beirats Verwaltungsverfahrensrecht beim BMI, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Baurecht.

Honorarprofessor an der Humboldt‐Universität Berlin.

Laufende Beratung zu energiewirtschaftlichen Vorhaben wie Kraftwerken, Übertragungsnetzen Strom (z. B. SüdLink und Ultranet) und Gas (z. B. EUGAL), Verteilnetzen (z. B. Fernwärmenetz Berlin), Windparks, Gewerbe‑ und Industrieansiedlungen (z. B. diverse Chemieparks in NRW, Niedersachsen und Hessen), Infrastrukturvorhaben wie Fernstraßen, Flughäfen, Schienenwege und Bundeswasserstraßen (z. B. Flughafen BER, Elbvertiefung), Städtebauprojekte u. a. aus dem Bereich der Wohnungswirtschaft einschließlich städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen (z. B. Dietenbach/​Freiburg, Neue Mitte Altona, Pankower Tor Berlin, Pier one Düsseldorf), Spezialimmobilen (z. B. Sanierung Olympiastadion Berlin, neues Bundesligastadion Freiburg, Automobilrenn‑ und Testrecken, großflächiger Einzelhandel), vergaberechtliche Beratung zu diversen Projekten (z. B. RheinMain Congress Center Wiesbaden, Ausschreibung serielles Bauen des GdW, Außenwerberechte des Landes Berlin, SPNV‑​Dienstleistungen).

Publikationen

Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge insbesondere zum Wirtschaftsverwaltungsrecht, öffentlichen Baurecht, Fachplanungsrecht, Immissionsschutzrecht und Vergaberecht; u. a. Grabherr/​Reidt/​Wysk, Kommentar zum Luftverkehrsgesetz (ab 12. Ergänzungslieferung 2009), Bracher/​Reidt/​Schiller, Bauplanungsrecht, 8. Aufl. 2014. Battis/​Krautzberger/​Löhr (herausgegeben von Battis/​Mitschang/​Reidt), Baugesetzbuch, 14. Aufl. 2019, Sellner/​Reidt/​Ohms, Immissionsschutzrecht und Industrieanlagen, 3. Aufl. 2006, Reidt/​Stickler/​Glahs, Vergaberecht, 4. Aufl. 2018, Mitautor in Landmann/​Rohmer, Umweltrecht (§ 16 BImSchG, 18. BImSchV, UIG, Fluglärmgesetz).

Publikationen

Prof. Dr. Olaf Reidt

Prof. Dr. Olaf Reidt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Berlin
T +49 30 885665‐125
F +49 30 885665‐99

reidt@redeker.de

Sekretariat:
Petra Schröder
Sabine Stricker