Was uns verbindet,
ist Persönlichkeit

Datenschutzrichtlinie

Anbieter dieser Website und verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Rechtsanwaltssozietät Redeker Sellner Dahs Partnerschaftsgesellschaft mbB, Willy‐Brandt‐Allee 11, 53113 Bonn (im Weiteren: „wir“). Mit den nachstehenden Ausführungen informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten, d. h. insbesondere erheben und speichern. Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter datenschutz@redeker.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „die Datenschutzbeauftragte“.

§ 1 Datenverarbeitung beim Surfen auf unserer Website

Wenn Sie unsere Website informatorisch betrachten, verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten:

  • IP‐Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser‐Software und ‑Version
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche.
  • Zugriffsstatus/http‐Statuscode
  • Jeweils übertragende Datenmenge

Die Verarbeitung dieser Daten ist für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website ordnungsgemäß anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Da insoweit ein berechtigtes Interesse unserseits besteht, ist die Datenverarbeitung auf die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO gestützt.

Das Hosting unserer Website und damit auch die Verarbeitung der vorstehenden personenbezogenen Daten erfolgt über unseren externen Host‐Provider CANCOM Pironet AG & Co. KG, Von‐der‐Wettern‐Straße 27, 51149 Köln (Auftragsverarbeiter).

§ 2 Datenverarbeitung für den Newsletterbezug bei Registrierung über unsere Website

Auf unserer Website können Sie sich für den Bezug von Newslettern anmelden. Hierzu werden Ihre E‐Mail‐Adresse sowie das „Ob“ der Anmeldung zum Newsletterbezug durch uns verarbeitet. Widerrufen Sie die Einwilligung zur Nutzung Ihrer E‐Mail‐Adresse bzw. bestellen den Newsletter ab, entfernen wir Ihre Daten aus unserem Newsletterverteiler. Ein Newsletterversand findet dann nicht mehr statt.

Eine Anmeldung zu unserem Newsletterversand erfolgt im Rahmen eines sogenannten „Double‐opt‐In‐Verfahrens“. Nach der Eingabe Ihrer E‐Mail‐Adresse senden wir Ihnen an die angegebene E‐Mail‐Adresse eine Bestätigungs‐E‐Mail, die einen Bestätigungs‐Link enthält. Wenn nicht binnen 48 Stunden eine Bestätigung erfolgt, wird die Anmeldung automatisch gelöscht. Klicken Sie auf den Link der Bestätigungs‐E‐Mail, speichern wir Ihre E‐Mail‐Adresse bis zur Abbestellung des Newsletters. Zweck dieser Speicherung ist lediglich die Versendung des Newsletters. Zur Verhinderung des Missbrauchs Ihrer persönlichen Daten speichern wir ferner den Zeitpunkt Ihrer Anmeldung sowie Ihre IP‐Adresse.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie onlineerklären. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

Weiter werden aus technischen und organisatorischen Gründen der Zeitpunkt der letzten Änderung Ihres Datensatzes, der Zeitpunkt der Einwilligungserteilung und der Status eines vollzogenen Double‐Opt‐Ins verarbeitet. Dies dient alleine dazu, unsere datenschutzrechtlichen Rechenschaftspflichten zu erfüllen und liegt daher als technische‐organisatorische Maßnahme in unserm berechtigten Interesse. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Wenn Sie insoweit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns widersprechen, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

§ 3 Datenverarbeitung bei einer Kontaktaufnahme per E‐Mail

Bei Anfragen über eine unserer Ihnen zur Verfügung gestellten E‐Mailadresse verarbeiten wir die von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, zu beantworten oder uns mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten werden nach abschließender Beantwortung gelöscht, soweit nicht gesetzliche oder sonstige Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Soweit die Korrespondenz weder zur Erfüllung eines Vertrags mit uns oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, ist Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Insoweit besteht unser berechtigtes Interesse darin mit dem Absender zu kommunizieren und die Kommunikation zu verwalten und dokumentieren.

§ 4 Links zu externen Websites

Die Website enthält ggf. Links zu anderen Websites, zu Datenschutzerklärungen und Datenschutzrichtlinien auf diesen Websites. Wir übernehmen weder eine Haftung noch eine Verantwortung für diese nicht im Zusammenhang mit unserer Website stehenden Erklärungen und Richtlinien.

§ 5 Vertraulichkeit

Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt. Wir stellen Ihre personenbezogenen Daten nicht Dritten zur Verfügung, es sei denn, Sie haben hierzu Ihre Einwilligung erklärt oder wir sind zur Weitergabe der Daten rechtlich verpflichtet.

§ 6 Automatisierte Entscheidungsfindungen

Automatisierte Entscheidungsfindungen finden nicht statt.

§ 7 Betroffenenrechte

Sie haben uns gegenüber im gesetzlichen Umfang folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz‐Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Stand: 24.05.2018