Wer Qualität fordert,
muss sie fördern

Die Konrad‐Redeker‐Stiftung

Die Sozietät gründete 2003 die „Konrad‐Redeker‐Stiftung“ zur Förderung von Wissenschaft und Forschung.

Wer wird wie gefördert?

Die Stiftung fördert Autoren rechtswissenschaftlicher Arbeiten (Doktoranden, Habilitanden u. a.) der Rheinischen Friedrich‐Wilhelms‐Universität in Bonn und der Humboldt‐Universität zu Berlin. Unterstützt werden vor allem rechtswissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Rechtspolitik, des Verfassungs‐ und Verwaltungsrechts und des Anwaltsrechts.

Die Förderung der Arbeiten ist u. a. in Form von Stipendien und Druckkostenzuschüssen möglich.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die Konrad‐Redeker‐Stiftung. Der Bewerbung sind beizufügen:

  • kurze Darstellung des Forschungsvorhabens
  • voraussichtlichen Dauer der Arbeit
  • Begründung des Förderungsbedarfs
  • Befürwortungsschreiben mindestens eines Mitglieds der jeweiligen Fakultät

Die Bewerber sollten bereit sein, über die Fortschritte ihrer Forschungsarbeit in regelmäßigen Abständen zu berichten. Es ist uns wichtig, dass wir auch während der Durchführung des Forschungsvorhabens unmittelbaren Kontakt zu den Stipendiaten haben.

Ver­trau­ens­dozenten:

  • Prof. Dr. Rüdiger Breuer, Prof. Dr. Wolfgang Löwer und Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner, LL.M., Friedrich‐Wilhelms‐Universität Bonn
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Ingolf Pernice, Humboldt‐Universität Berlin
  • Prof. Dr. Peter‐Andreas Brand, Redeker Sellner Dahs, Berlin

Bewerbungen an:

Konrad‐Redeker‐Stiftung
Willy‐Brandt‐Allee 11
53113 Bonn